Anastasia Zampounidis: Adieu Zucker

Die Moderatorin schrieb ein Buch gegen die Süße

<Berlin> (cat). Unglaublich, wie jung Anastasia Zampounidis mit 48 Jahren aussieht. Bereits im letzten Jahr offenbarte die ehemalige MTV und „Wetten, dass…?“ Moderatorin ihr Schönheitsgeheimnis: „Ich verzichte konsequent auf Zucker.“ Und pünktlich zur Bikini-Saison rät die Deutsch-Griechin erneut im Interview mit „promiflash“: „Lass den Zucker drei Wochen weg und du wirst zwei Kilo abnehmen. Ich mache das seit elf Jahren und ich bin ja nicht mehr die Jüngste und ich nehme nicht zu. Und ich esse wirklich viel.“ Jeder im engeren Umfeld der Brünetten weiß von ihrem Verzicht: „Wenn ich auf einem Geburtstag bin, kriegen alle ein Stück Torte hingestellt und ich krieg eine Schale frische Erdbeeren oder Kirschen, ansonsten nehme ich mir halt was mit. So sind alle glücklich.“ Vor allem ihre Heißhungerattacken seien verschwunden: „Wenn du den Zucker weglässt, reguliert dein Körper alles, Satt- und Hungergefühl, von alleine“, so Anastasia, die nach eigenen Angaben „ein richtiger Schokoholic“ gewesen sei. Auch schon vor 2006 habe sie versucht, Zucker aus ihrem Leben zu streichen: „Ich habe es aber nicht geschafft, weil ich ja nicht wusste, wo es überall drin ist.“ Der Grund dafür ist die – wie sie sagt – „Verbraucherverarsche“ anhand unübersichtlicher Zutatenlisten. Anastasia gibt sich optimistisch: „Jetzt sind die Zeiten langsam vorbei, wir müssen es nur noch allen sagen, deshalb habe ich eigentlich auch das Buch geschrieben.“ Zampounidis Werk „Für immer zuckerfrei“ erscheint am 29. September 2017.

 

 

BU: Seit elf Jahren hat Anastasia Zampounidis kein zuckerhaltiges Essen mehr zu sich genommen.
Foto: highgloss.de

Leave a Comment