Brangelina: Wie viel Schuld trägt Brad?

Angelina Jolie reichte die Scheidung ein

<Los Angeles> (cat). Damit hätte wohl niemand gerechnet: Angelina Jolie gab Brad Pitt den Laufpass! Die Scheidung diene dem „Wohl der Familie“, wie „TMZ“ berichtet. Das Sorgerecht für die sechs Kinder Maddox (15), Pax (12), Zahara (11), Shiloh (10) und die Zwillinge Knox und Vivienne (8), will Jolie. Über die Gründe für das plötzliche Ehe-Aus wird heiß spekuliert. So soll die äußerst eifersüchtige „Lara Croft“-Darstellerin einen Privatdetektiv engagiert haben, der Brad Pitt am Set seines Filmes „Allied – Vertraute Fremde“ beschattete. Das Ergebnis: Dem Beau wird ein Flirt mit Schauspielkollegin Marion Cotillard nachgesagt. Zudem floss der Alkohol in Strömen und auch an russischen Prostituierten habe es am Set nicht gemangelt. Marion Cotillard weißt die Vorwürfe empört von sich. Wie eine Quelle berichtet, sei die 40-Jährige am Boden zerstört – schließlich befindet sie sich in einer glücklichen Beziehung mit dem Schauspieler Guillaume Canet. Das Paar hat ein gemeinsames Kind, Gerüchten zufolge soll Marion sogar erneut schwanger sein. Weitere Vorwürfe Jolies an ihren Ehemann: Brad habe die Kinder schlecht erzogen. Auch rauche der Star große Mengen an Marihuana und trinke reichlich Alkohol. Laut „TMZ“ sei der 52-Jährige sogar aggressiv geworden – zuviel für die sechsfache Mutter. Bahnte sich die Trennung etwa schon länger an? 2015 spielte „Brangelina“ gemeinsam in dem Ehedrama „By the Sea“. Auf ihre eigene Ehe angesprochen sagte die 41-Jährige damals: „Wir haben Probleme wie jedes andere Paar. Es gibt Tage, da treiben wir uns gegenseitig in den Wahnsinn und brauchen Abstand voneinander. Aber die Probleme des Paares im Film sind nicht speziell unsere Probleme.“

 

 

BU: Angelina Jolie lernte Brad beim Dreh von „Mr and Mrs Smith“ kennen – für sie ließ er sich von Jennifer Aniston scheiden.

Foto: highgloss.de

Leave a Comment