Cora und Ralf Schumacher: Die Schlacht geht weiter

Das Ex-Ehepaar ist immer noch unversöhnlich

<Köln> (cat). Beinahe ein Jahr liegt die Scheidung von Cora und Ralf Schumacher nun zurück, doch das einstige Ehepaar streitet sich noch immer.
Laut dem Magazin „Bunte“ sollen die Schumachers, die fast 14 Jahre verheiratet waren, erbittert um eine Immobilie und das Sorgerecht für den gemeinsamen 12-jährigen Sohn David kämpfen. Skurril: Ralf weigert sich offenbar die Hälfte des Hauses an Cora abzugeben. Sogar ihre persönlichen Dinge – wie etwa Unterwäsche, die sich im Haus befindet, hält der Rennfahrer zurück. Nachdem der friedliche Weg an ihr Eigentum zu kommen scheiterte, beantragte Cora Schumacher die Zwangsversteigerung der Immobilie. Beide Eheleute sind im Grundbuch als Besitzer eingetragen. Der Gerichtstermin wird noch im November erfolgen. Lange ließ die Retourkutsche allerdings nicht auf sich warten: Nun fordert Ralf Schumacher das alleinige Sorgerecht für Sohn David. Angeblich lebe der 12-Jährige ohnehin fast ausschließlich bei ihm. So leicht will die 39-Jährige jedoch nicht aufgeben und hält dagegen, dass der 41-Jährige sich in der Vergangenheit so gut wie nie an die vertraglich vereinbarten Regeln zum Umgang mit David gehalten habe. Die Fronten bleiben also nach wie vor verhärtet – der Leidtragende ist der Teenager.

 

 

BU: Cora Schumacher sind die Spuren des Rosenkrieges deutlich anzusehen.
Foto: highgloss.de

Leave a Comment