Diane Kruger: Stahlharter Bauch

 

Die Neu-Mama will Fotos lieber selber posten

<Los Angeles> (cat). Viele Stars teilen alles in ihrem Leben mit ihren Fans – nicht so Diane Kruger. Die Schauspielerin betonte kürzlich, wie wichtig ihr ihre Privatsphäre sei. Erst vor wenigen Monaten wurde die 42-Jährige zum ersten Mal Mutter – überraschend, denn die Schwangerschaft blieb lange Zeit geheim. Sehr zum Unmut von Kruger kursierten im Januar Paparazzi-Fotos, auf denen ihre Tochter zu sehen war. Die Bilder wurden ohne Zustimmung der Neu-Mama aufgenommen. Daraufhin veröffentlichte die gebürtige Niedersächsin einen offenen Brief auf Instagram. Zusammen mit ihrem Partner Norman Reedus bat sie darum, die Bilder nicht weiterzuverbreiten, um das Wohl ihres Kindes zu schützen. „Ich glaube, es ist allen verständlich, es ist Common Sense, dass Kinder geschützt werden müssen, sie können ja für nichts“, betonte der Filmstar mit den deutschen Wurzeln.

Aber auch aus beruflichen Gründen sei der „Aus dem Nichts“-Darstellerin ihr Privatleben heilig. „Ich glaube, je weniger man weiß von mir persönlich, umso glaubwürdiger kann ich eine Rolle in einem Film spielen“, sagte Diane der Deutschen Presse-Agentur. Sie selbst könne durchaus noch unerkannt auf die Straße gehen, wie sie erklärte. Besonders ohne Make-up und im Schlabberlook. Dass sich die Film-Beauty seit der Geburt nicht nur intensiv um ihren kleinen Sonnenschein, sondern auch um ihren Body kümmerte, bewies die Mimin kürzlich mit einem Bild. Darauf präsentiert Kruger ihre Bauchmuskeln, die sie sich mühsam im Fitness-Studio antrainiert hat. „Ob ich angebe? Verdammt, ja!“, schrieb die Ex von Film-Beau Joshua Jackson zu dem Foto. „Es war harte Arbeit, meine Bauchmuskeln wiederzubekommen. Ich dachte nicht, dass das möglich ist, nachdem ich ein Baby bekommen habe. Und schon gar nicht in meinem Alter.“ Die Veränderung habe sie ganz ohne Personal-Trainer geschafft. „Der weibliche Körper ist unglaublich!“, so das Fazit des „Troja“-Stars.

 

Foto: highgloss.de

Leave a Comment