DJ Tomekk: Das Ende vor Augen!

Ein Mini fegte den Musiker von seiner Vespa

<Berlin> (cat). DJ Tomekk wurde während eines Verkehrsunfalls von seiner Vespa gefegt – auch eine Vollbremsung konnte den Zusammenprall mit einem Mini Cooper auf einer Kreuzung in Berlin-Wilmersdorf nicht verhindern. Für alle die nicht wissen, um wen es sich bei dem Herrn handelt: DJ Tomekk wurde durch seine HipHop-Beats bei „The Dome 24“ bekannt und dadurch, dass er 2008 aus dem Dschungelcamp flog. Damals wunderten sich die Zuschauer, als Sonja Zietlow und Dirk Bach (†51) verkündeten: „Heute wird niemand rausgewählt. Es gibt Vorwürfe gegen DJ Tomekk. Er musste das Camp verlassen, damit er persönlich darauf reagieren kann. Er wird wahrscheinlich nicht zurückkehren.“ Der Grund: Ihm wurde vorgeworfen einen Hitlergruß in die Kamera gemacht zu haben. Wie dem auch sei – jedenfalls wurde der 41-Jährige nach seinem Vespa-Unfall mit Verdacht auf Bruch der Wirbelsäule ins Krankenhaus eingeliefert. „Ich hatte nicht nur einen Schutzengel. Ich bin glücklich davongekommen“, sagte der Musiker gegenüber Bild am Sonntag. Wie inzwischen bekannt wurde, erlitt Tomekk heftige Prellungen, Verstauchungen und einige Quetschungen – unter Aufsicht seiner Freundin durfte er die Klinik jedoch wieder verlassen. Ein emotionaler Facebook-Post zeigt, wie tief der Schrecken saß: „Die Zeit, wo du auf deine Diagnose wartest und die Option Querschnittslähmung ist, führt vor Augen wie wichtig es ist, Dinge, die dein Herz erfreuen, gleich zu machen. Nicht aufzuschieben.“ Zurzeit befindet sich der gebürtige Pole in der Reha. Seine Auftritte in der Revue Show „Berlin Nights“ sind vorerst abgesagt.

 

 

BU: Sicherlich wird DJ Tomekk seinen Fans bald wieder auf der Bühne einheizen.
Foto: highgloss.de

Leave a Comment