Eine Zeitreise in die 90er – Pro-Event holt die Stars nach Wetzlar.

(Wetzlar) Eine musikalische Zeitreise, eine abgefahrene Party im Stil der 90-er Jahre war in der Rittal-Arena zum ersten Mal angesagt. Die Veranstalter Pro Event konnten mit namenhaften Stars der 90-er Jahre punkten, die sie wieder hier auf die Bühne brachten. Der Riesenraum füllte sich bald, an die 5000 Besucher kamen, zum Teil selbst im quietschbunten Outfit jener Jahre. Oli P. als Opener machte den Anfang und schon bei seinem Hit „Flugzeuge im Bauch“ tauchte die ganze Arena in Nostalgie. Locker sprang der frühere TeenieStar von der Bühne. Er weiß immer noch, wie man Leute begeistert, wanderte singend durch die Menge, machte Selfies mit seinen Fans. Genau so überzeugend bringt er Coversongs, holte sich für „Angels“ von Robbie Williams begeisterten Applaus.

Oli P. Live on Stage in 360°

Langweilige Pausen? Von wegen. Das DJ-Team Buffalo Bude und Wallace Love, zwei bunte Paradiesvögel, warfen Leuchtstäbe ins Publikum, sorgten mit Hits von 90-er Jahre-Größen für Stimmung. Luciy Electric war mit „Mädchen“ zu hören, Titel der Backstreet Boys wurden eingespielt. Dazu hatten die DJs Tänzerinnen mit eiserner Kondition mitgebracht, die richtig ablieferten.

Dj Team Buffalo Bude & Wallace Love 

„Coco Jambo“ –  Mr. President kam auf die Bühne, Feuerzauber war angesagt. Während er sang, schossen Flammen hoch. Haddaway versprühte exotischen Charme, dem sich die Zuhörer nicht entziehen konnten. Seine große Stimme hat er immer noch, bei „What is love“ oder bei „Life“ feierte das Publikum richtig ab. Schon kamen die nächsten auf die Bühne. Snap! sang „I’ve Got the Power“- der Welthit von 1990 ist kein bisschen gealtert, riss auch jetzt die Zuhörer ebenso mit wie die Rap-Einlagen des Duos.

Snap! & Team Mittelpunkt Zeitung

„La Bouche“ brachten Ohrenschmeichler wie „Be my Lover“ und “Sweet Dreams” und die ganze große Halle kochte. Als DJ begann auch einstmals Dr. Alban, um sich sein Zahnarztstudium zu verdienen. Aber bald war sein Album „Hello Africa“ erfolgreich, getoppt noch von seinen Welthit „It´s my Life“, den er auch hier höchst publikumswirksam sang. Senkrechtstarter waren 1993 Culture Beat mit „Mr. Vain“. Diesen ihren größten Hit brachten sie auch jetzt. „Rednex“, die ausgeflippten Cowboys aus Schweden, tobten über die Bühne, ihr Titel „Cotton Eye Joe“ durfte nicht fehlen.

Die Pro Event-Veranstalter mögen beim Organisieren dieser Premiere manchmal die Luft angehalten haben. Der Erfolg gab ihnen aber recht. Das hessische Publikum hat weder sie noch die Stars der 90er  Jahre im Stich gelassen, machte voll mit, ließen sich von Lichtspielen, Flammenwerfern, gekonnten Acts verzaubern. Die Veranstalter haben auf so viel Begeisterung hin reagiert. Schon steht die nächste 90-er Jahre Party in dieser Location fest und zwar am Samstag, 22. September 2018.

Culture Beat Sängerin – Jacky Sangster , Mittelpunkt Zeitung Inhaber – Martin Fima , Geschäftsführer Pro Event – Markus Krampe & Musik Redakteur MZ – Martin Maresch

Leave a Comment