Mit ihren Zwillingen kommt die TV-Bäckerin aber gut zurecht

HIGHGLOSS.de

<Berlin> (cat). Seit den 90ern flimmert Enie van de Meiklokjes in ihren schrill-bunt-fröhlichen Outfits über die Mattscheibe. Die Moderatorin war in den verschiedensten Formaten zu sehen – aktuell steht die gebürtige Potsdamerin in „Enie backt“ oder „Das große Backen“ vor der Fernsehkamera. Über ihren Job ist Enie froh: „Wenn man freiberuflich ist, ist es ja noch besser. Du kannst dir deine Arbeit selber einteilen. Ich bin glücklich, dass ich nicht irgendwo angestellt bin und dann jeden Tag ins Büro muss.“ Auch privat ist die Lady mit den gefärbten Augenbrauen eine Süße. „Also ich kenne keinen, der ohne Zucker glücklich ist“, so der TV-Star am Rande der „Goldenen Kamera“-Verleihung. „Man darf’s nur nicht übertreiben.“ Generell knoble sie auch gerne mal an veganen Rezepten rum, backe aber am liebsten mit Butter und Zucker. „Dann schmeckt’s auch“, so Meiklokjes.

Ob ihre süßen Zwillinge, die im Sommer 2017 zur Welt kamen, auch schon die Backwerke ihrer Mama genießen dürfen? Wie das Leben mit ihren beiden Mädchen ist, verriet die als Doreen Grochowski geborene Fernsehbäckerin der „Gala“: „Es läuft super. Die Zwei beschäftigen sich ja selber. Das ist sehr praktisch. Und da muss man selber nicht viel machen“, schwärmte Enie. So anstrengend seien Kinder nicht. „Also, wenn man das nicht so ernst nimmt und nicht so eine überfürsorgliche Mama ist, dann funktioniert das alles bestens. Wir hatten ja vorher schon einen Hund und noch zwei Äffchen dazu und das funktioniert super in der Familie.“ Papa Tobias Stærbo hilft bestimmt kräftig mit – seit 2014 ist die Powerfrau mit dem dänischen Musiker verheiratet. Obwohl sie Job und Zwillinge gut unter einen Hut kriegt, kommt weiterer Nachwuchs für die beliebte Moderatorin nicht infrage. Es gäbe aber Platz für einen weiteren Hund.

 

 

Foto: highgloss.de