Es geht doch nichts über einen guten Kaffee!

Ob morgens nach dem Aufstehen, mittags im Büro oder abends im Café mit Freunden: der Kaffee ist für die meisten Menschen ein treuer Wegbegleiter. Er hat sich in den Tagesablauf eingebürgert und ist so leicht nicht mehr wegzudenken. Vielleicht weil er uns mehr Power gibt? Weil er so gut schmeckt? Oder eher, weil er eben einfach zum Leben dazu gehört?

 

Viele Gründe für eine Tasse Kaffee…

Um ein leckeres Tässchen kommen viele Menschen nicht mehr herum. Als Genussmittel und Energielieferant steht der Kaffee hoch im Kurs. Doch was macht einen schmackhaften Kaffee eigentlich aus?
Es gibt zwei Hauptkriterien, die die Spreu vom Weizen trennen: die Qualität der Kaffeebohnen und die Hochwertigkeit des Kaffeeautomaten.

 

Welche Kaffeebohnen sind die Richtigen?

Die Wahl der besten Kaffeebohne ist reine Geschmackssache. Jedoch kann die Qualität von Röstung und Verarbeitung den Geschmack stark beeinflussen, ebenso wie der Mahlgrad der Kaffeebohne. Daher sollte beim Kauf möglichst auf 3 Faktoren geachtet werden:

  • für ein kräftigeres Aroma auf ganze Kaffeebohnen zurückgreifen
  • am besten kurz vor der Zubereitung schonend mahlen
  • je nach Möglichkeit den Kaffee im Kühlschrank lagern

 

Worauf kommt es bei einem Kaffeeautomaten an?

Auch bei der Wahl der Kaffeemaschine kann einiges in die Hose gehen. Da Menschen über ein hohes Maß an Bequemlichkeit verfügen, sollen Kaffeeautomaten möglichst alles alleine können, ohne großes Wenn und Aber.  Und dennoch sollten vor dem Kauf 3 wichtige Kriterien beachtet werden:

  • das richtige Mahlwerk (Empfehlung: Keramikmahlwerk)
  • der optimale Pumpendruck (Empfehlung: 7,5 – 9 bar)
  • leichte Bedienung und Reinigung (Empfehlung: im Fachhandel ausprobieren)

 

Kaffeevollautomaten hoch im Kurs!

Je edler das Design desto höher auch der Preis. Doch wer einen qualitativ hochwertigen Kaffeevollautomaten möchte, sollte auf die verwendeten Materialien, wie beispielsweise Edelstahl, achten. Außerdem muss vorab die Häufigkeit der Nutzung geklärt sein. Ist der Kaffeevollautomat für den Privathaushalt gedacht oder doch eher für die Nutzung im Büro oder in der Gastronomie?

Auch die Funktionalität spielt eine wichtige Rolle. Wie groß soll die Auswahl verschiedener Kaffeesorten sein? Wird ein Display benötigt? Und welche Ausstattung gibt es zusätzlich zu erwerben?

 

Ein Kaffee ist demnach nicht immer „nur ein Kaffee“. Es steckt viel mehr als ein Koffeinkick dahinter. Er muss lecker, aromatisch und cremig sein. Um einen exquisiten Kaffee bequem zaubern zu können, kommt es vor allem auf die richtige Kaffeebohne und einen hochwertigen Kaffeevollautomaten an. Wer sich noch nicht sicher ist, welche Bohnen und welcher Automat für die eigenen Bedürfnisse am besten passt, sollte sich von Profis vor Ort oder im Internet beraten lassen!

 

 

Fotos: Pixabay.com

Leave a Comment