Fiona Erdmann: Schicksalsschläge für das Model

Erst die Mutter, dann der Ehemann

<Hamburg> (cat). Bei „Germany’s Next Topmodel“ schaffte es Fiona Erdmann 2007 auf den vierten Platz. Danach folgten weitere Auftritte in Sendungen wie „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“, „Das perfekte Promi-Dinner“ oder „Wild Girls – Auf High Heels durch Afrika“. Damals drückte ihr Ehemann Mohammed O. seiner großen Liebe die Daumen und unterstützte sie bei jedem ehrgeizigen Plan. Das Paar lernte sich schon mit 15 Jahren kennen und lieben – sechs Jahre später heirateten sie. Im Januar 2015 dann, nach fünf Jahren Ehe kam die Trennung. Für Fiona war das damals kaum zu verkraften, wie sie gegenüber „OK“ gestand: „Ohne ihn fühle ich mich gerade entwurzelt, als hätte man mich ins Universum geschmissen und jetzt tingel ich da alleine rum.“ Seit der Trennung zeigte sich die 28-Jährige mit keinem neuen Mann – scheiden ließ sich das Ex-Paar nie. Und nun wird das Model ihre Jugendliebe nie wiedersehen: Mohammed O. kam am 15. Juli bei einem Verkehrsunfall in Wien ums Leben. Er war auf seinem Motorrad unterwegs als er auf der Gegenfahrbahn einen Bekannten erblickte und ihm zuwinkte. Diese Ablenkung genügte und der 35-Jährige krachte in einen geparkten Lastwagen. „Der Hamburger kam nach dem Unfall in ein Spital, erlag dort aber seinen schweren Verletzungen“, wird der Wiener Polizeisprecher Thomas Keiblinger von der „Bild“ zitiert. Wie wird Fiona das verkraften? Erst vor sechs Monaten musste sie sich von ihrer geliebten Mutter verabschieden.

 

 

BU: Zwei schwere Schicksalsschläge muss Fiona Erdmann nun verkraften.
Foto: highgloss.de

Leave a Comment