Frank Elstner: „Menschenschmuggel“ in den 80-ern

Wolfgang Lippert in Sorge um den Moderator

<Baden-Baden> (cat). Frank Elstner-Fans wunderten sich: Bei öffentlichen Auftritten der letzten Zeit wirkte der Showmaster merkwürdig geistesabwesend. Im April fielen während der ARD-Geburtstagsshow „Top, die Wette gilt“ Elstners zitternde Hände auf Spekulationen über eine mögliche Parkinson-Erkrankung wurden laut. Gegenüber der „Bild“-Zeitung reagierte die TV-Legende genervt: „Ich möchte dazu nichts sagen. Jedes Jahr schreibt man von einer anderen Krankheit, die ich angeblich hätte.“ Der 75-Jährige sei beim Arzt gewesen. „Die Diagnose Parkinson wurde mir nicht gestellt“, so Elstner. Ein Sprecher sagte, der nächste Arzttermin sei im Januar, „da wird man klarer sehen“. Auch Wolfgang Lippert dürfte sich Sorgen um seinen Moderator-Kollegen machen. Er erinnerte sich erst kürzlich an eine Episode aus dem Jahr 1989, als er einer Einladung Elstners in sein Haus in Luxemburg folgte und seinen Pass nicht bei sich hatte – nur eine Genehmigung für Westdeutschland. Um Ärger an der Grenze zu vermeiden, kroch der Ost-Entertainer in den Kofferraum des weißen Porsches. „Ich fand die Tatsache so verrückt, dass ich nicht einmal Angst hatte, erwischt zu werden. Ich war voller Adrenalin, es war ein bisschen wie ein Rausch. Es ruckelte und wackelte, ich hab dort im Dunkeln total das Zeitgefühl verloren“, so der 65-Jährige zur „Bild“. Zum Glück wurde das „Schmuggelgut“ nicht entdeckt und den beiden Fernseh-Gesichtern blieb jede Menge Ärger erspart.

 

 

BU: Erstaunlich: Frank Elstner ist ein Hip-Hop-Fan, er hört gerne Marteria.
Foto: highgloss.de

Leave a Comment