Gefällt den Augen und den Füßen

Beim Terrassenbelag kommt es auf Langlebigkeit, Haptik und Optik an

(djd). Grillpartys feiern, freie Zeit mit der Familie auf der Terrasse verbringen, den heimischen Garten genießen: Bei der Frage nach der beliebtesten Jahreszeit dürfte eindeutig der Sommer das Rennen machen. Zum besonderen Gefühl der warmen Wochen gehört für viele auch die Freiheit, sich barfuß über den Rasen oder die Terrasse bewegen zu können. Schmerzhafte Überraschungen etwa in Form eines Holzsplitters im Fuß sind dabei naheliegender Weise nicht erwünscht. Robustheit und Langlebigkeit des Terrassenbelags sind wichtige Qualitätsmerkmale, auf die Hausbesitzer schon bei der Planung des Freiluft-Wohnzimmers achten sollten.

 

So wird Holz langlebig und pflegeleicht

Bei der Terrassengestaltung ist das Naturmaterial Holz besonders beliebt, schließlich fügt es sich besonders harmonisch in die grüne Umgebung ein. Einziger, aber entscheidender Nachteil: Holz verwittert mit der Zeit und benötigt daher entsprechend viel Pflege, damit es nicht mit der Zeit zu Rissen und Aufsplitterungen kommt. Eine interessante Alternative stellen moderne Holzverbundwerkstoffe etwa vom deutschen Hersteller megawood dar. Für die sogenannten Barfußdielen, bei denen schmerzhafte Splitter so gut wie ausgeschlossen sind, werden Überbleibsel aus der Holzverarbeitung auf patentierte Weise veredelt. 75 Prozent Naturfasern aus nachhaltiger Forstwirtschaft werden mit ausgewählten Zusatzstoffen verarbeitet. Das Holz behält seine natürliche Optik und Haptik, ist aber deutlicher robuster und pflegeleichter als reines Holz.

 

Klassisch-elegante Optik für die Terrasse

Gerade für den hochwertigen Terrassenbau sind die Dielen gut geeignet. Mit einer klassisch-edlen Optik werten etwa die Classic-Varia-Dielen jeden Garten optisch auf. Profilierte und nicht profilierte Oberflächen fließen harmonisch ineinander und ergeben zusammen mit natürlichen Farbschattierungen ein reizvolles Gesamtbild. Die randlose Dielenform eignet sich somit für Flächen mit abwechslungsreichem Charakter. Gut zu wissen: Die feinen Mineralien des verwendeten Werkstoffs machen die Dielen strapazierfähig und nochmals pflegeleichter. Erhältlich ist der Terrassenbelag in einer Dielenbreite von 195 Millimetern in drei angesagten Farbtönen: Braun, Grau sowie Schokoschwarz. Unter www.megawood.com/classicvaria gibt es ausführliche Informationen sowie eine Kontaktmöglichkeit.

 

 

BU: Wohnlicher Chic auf der Terrasse: Dielen aus modernen Holzverbundwerkstoffen verbinden eine ansprechende Optik mit Langlebigkeit und Robustheit.
Foto: djd/megawood.com

Leave a Comment