Haarverlust nicht kampflos hinnehmen

Erblich bedingter Haarausfall ist auch für viele Frauen ein Problem

(djd). Von erblich bedingtem Haarausfall sind keinesfalls nur Männer betroffen, auch bei Frauen ist dies die mit Abstand häufigste Art des Haarverlustes. Haarverlust, der über das normale Maß hinausgeht, beginnt fast immer unbemerkt. Während sich bei den betroffenen Männern irgendwann die berühmt-berüchtigten „Geheimratsecken“ bilden, lichtet sich das Haar bei Frauen meist entlang des Scheitels, so dass die Kopfhaut ab einem gewissen Zeitpunkt durchschimmert.

 

Große psychische Belastung für Frauen

Psychisch kann der erblich bedingte Haarausfall – auch androgenetische Alopezie genannt – für Frauen deutlich belastender sein als für Männer. Schließlich gilt volles Haar als weibliches Schönheitsideal, Männer können den Haarverlust oft leichter akzeptieren. Ursache für erblich bedingten Haarverlust ist im Übrigen das körpereigene Hormon Dihydrotestosteron (DHT), das im Haarfollikel durch die Umwandlung von Testosteron und anderen Hormonen entsteht. Das Hormon findet sich auch im weiblichen Körper. Die Blutgefäße, die die Haarpapillen und Haarfollikel mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgen, bilden sich zurück. Das Ergebnis: Eine zunehmende Ausdünnung des Haares und eine kürzere Wachstumsphase, die zu erhöhtem Haarverlust und einer reduzierten Haardichte führt.

 

Voraussetzungen für gesundes Haarwachstum und kräftiges Haar schaffen

Beide Geschlechter müssen den erblich bedingten Haarausfall allerdings nicht kampflos hinnehmen – mit speziellen Shampoos beispielsweise kann man ihm entgegenwirken. Um das Haar kräftig und gesund zu erhalten, benötigen die Haarpapillen und die Haarfollikel besonders während der aktiven Wachstumsphase eine optimale Versorgung mit Nährstoffen und Sauerstoff. Dazu trägt beispielsweise das neue sebamed Anti-Haarverlust Shampoo bei. Die NHE-Pflegeformel mit einem mit dem Vitamin B3 verwandten Stoff (Nikotinamnd-Heyxelester) und Coffein in Kombination mit dem natürlichen Wirkstoff Ginkgo biloba regt die Durchblutung der Kopfhaut an und führt so zu einer erhöhten Versorgung der Haarwurzeln mit allem, was sie für die Bildung von kräftigem, gesundem Haar brauchen.

Dadurch wird das Haar gestärkt und dem Haarverlust effektiv entgegen gewirkt. Die regelmäßige Anwendung des Shampoos über mehrere Monate bietet so die ideale Voraussetzung für gesundes Haarwachstum und kräftiges Haar und kann eine sichtbare Reduzierung des Haarverlustes bewirken. Das Shampoo ist auf den pH-Wert 5,5 der gesunden Haut abgestimmt. So fördert es die Funktion des natürlichen Hautschutzmantels, stärkt die Haarstruktur und trägt zur Gesunderhaltung der Kopfhaut bei. Das Anti-Haarverlust Shampoo kann schnell und einfach online unter www.sebamed.de bestellt werden.

 

 

BU: Bei Frauen lichtet sich das Haar meist entlang des Scheitels, so dass die Kopfhaut ab einem gewissen Zeitpunkt durchschimmert.
Foto: djd/sebamed/Getty

Leave a Comment