Jimi Blue Ochsenknecht: Geschüttelt – nicht gerührt!

Seine Fans lieben den neuen Song

<Berlin> (cat). Irgendwie hatte man in der Musikszene kaum mehr mit einem musikalischen Werk von Jimi Blue Ochsenknecht gerechnet: Neun Jahre lang kümmerte sich der Jung-Designer hauptsächlich um sein Mode-Label „Racks & Rookies“. Doch nun ist das dritte Album da und hinsichtlich der ersten Single-Auskopplung mit dem Titel „#Schütteln“ unken Kritiker, Jimi habe verlernt, wie man gute Musik macht. Schließlich erreichte der Sänger mit seiner ersten Platte „Mission Blue“ aus dem Jahr 2007 Gold. Zugegeben, die Lyriks sind simpel und auch der Beat klingt wie schon tausendmal gehört – trotzdem fahren die Fans von Jimi Blue Ochsenknecht voll auf den neuen Song ihres Idols ab. Das komplette Album „3LUE“ erscheint mit insgesamt zwölf Songs Ende des Jahres – eine Club-Tour ist geplant. Witzig: Für das Musikvideo zum „Schütteln“-Track hatte Ochsenknecht eine tolle Idee. „Ich habe meine Fans zu einer Schüttel-Challenge aufgerufen“, erklärte der Schauspieler der „Bild“. „Aus allen eingesandten Clips haben wir das Video gebastelt.“ Seiner Bitte kamen sogar Papa Uwe Ochsenknecht und Jimi Blues Schwester Cheyenne nach – beide sind im Musikvideo zu sehen, wie sie sich zum Affen machen. Weibliche Fans aufgepasst: Der 25-Jährige ist noch zu haben! „Ich bin Single, ja. Aussehen ist nicht so das Kriterium, wonach ich gehe. Sie soll schon humorvoll sein und schlau. Also bisher ist es noch nicht passiert, es kann jederzeit passieren. Vielleicht heute oder morgen oder in zehn Jahren erst“, so der gebürtige Münchner.

 

 

BU: Jimi Blue Ochsenknecht singt auf seinem neuen Album in seiner Muttersprache.
Foto: flashmedia

Leave a Comment