Michael Hirte: Zurück zu Papa

Der Mundharmonika-Spieler wäscht wieder selber

<Bad Klosterlausnitz> (cat). 2008 sorgte Michael Hirte als rührender Mundharmonika-Spieler bei „Das Supertalent“ für Furore und gewann schließlich sogar die Sendung. 2012 machte der Musiker seiner großen Liebe Jenny vor laufender Kamera einen Heiratsantrag – die heute 35-Jährige sagte Ja und schenkte dem 52-Jährigen in den Folgejahren die Kinder Jakob (5) und Maria (3). Zudem übernahm Jenny das Management des Harmonika-Virtuosen und lotste ihn erfolgreich durch das Show-Business. 2015 erfolgte eine medienwirksame Traumhochzeit. Doch wie so oft hielt die Ehe nicht lange: Seit 2016 geht das Paar getrennte Wege! Wie in der „SUPERillu“ zu lesen war, sei die Beziehung schon seit längerer Zeit unglücklich verlaufen – sie bestand nur noch wegen dem Nachwuchs. „Es fehlte uns die Zeit nur für uns beide – mal ohne die Kinder und die Musik“, so Hirte. „Wir haben das Gefühl, dass die Trennung der einzig richtige Weg ist, wenn wir es schaffen wollen, freundschaftlich miteinander umzugehen.“ Neue Partner gebe es keine. Da Michael Hirte viel unterwegs ist, logiert er wieder in seinem Elternhaus. „Ich bin mit meiner Band auf Tour. Wenn ich daheim bin, dann freue ich mich über die paar Stunden bei Vater.“ Seine Wäsche wasche er wieder selbst. Ein Liebescomeback schließt der Musiker aus, verliert über Jenny jedoch kein schlechtes Wort: „Dafür liebe ich meine Kinder zu sehr“, so der Neu-Single.

 

 

BU: Zerstörte der Job die Ehe von Michael Hirte?
Foto: highgloss.de

Leave a Comment