Das Glamour-Paar gab sich Ende Dezember das Ja-Wort. Wie die Schwester der Sängerin verlauten ließ, sollte die Eheschließung nur im engsten Familienkreis stattfinden und so lange geheim bleiben, bis das Paar selbst damit an die Öffentlichkeit gehen wollte. „Wann immer sie von Hochzeit sprachen, ging es darum, dass sie die Zeremonie sehr klein halten wollten. Nur mit Familie und einfach im Haus“, erklärte die 31-jährige Brandi Cyrus in ihrem „Your Favorite Thing“-Podcast. Nur „eine sehr, sehr kleine, eng verbundene Gruppe von Leuten“ sei demnach eingeladen gewesen. Und selbst für Familienmitglieder und enge Freunde galt Foto-Verbot. Trotzdem teilte ein enger Freund des Bräutigams, Conrad Carr, Hochzeitsbilder und verstieß damit gegen die Geheimhaltung. Die Aufregung hat sich aber inzwischen wieder gelegt. „Es kümmert Miley nicht wirklich“, verriet ihre Schwester Brandi.