Nadja abd el Farrag: Geht die Pechsträhne weiter?

Immer noch Single und der Schuldenberater half auch nix

<Hamburg> (cat). Viele Fans freuten sich mit ihr, als Nadja abd el Farrag dem Magazin „Closer“ erzählte, sie habe sich verliebt. „Es gibt wieder jemanden in meinem Leben. Aber alles ist noch ganz frisch. Ich will da nichts überstürzen“, so Naddel Ende letzten Jahres. Doch nun will die 51-Jährige nichts mehr von der Liebelei wissen, wie sie im Interview mit „OK!“ erklärte: „Das ist ein Missverständnis, ich bin Single. Aber ich möchte mich wieder verlieben.“ Hält die Pechsträhne der Moderatorin auch in diesem Jahr an? Groß war die Hoffnung, dass der TV Schuldenberater Peter Zwegat Nadjas finanzieller Situation eine Wende geben würde. Die Spezialausgabe der Sendung „Raus aus den  Schulden“ mit abd el Farrag war im Dezember bei RTL zu sehen. Leider erwies sich die Dieter-Bohlen-Ex als beratungsresistent und unkooperativ. Nachdem die einstige Altenpflegerin einen von Zwegat arrangierten Vorstellungstermin im Seniorenheim sausen ließ, fragte dieser entsetzt: „Haben Sie denn nicht alle Latten am Zaun?“ Im Gespräch mit „Closer“ warf die gebürtige Marokkanerin ihrerseits dem 66-Jährigen Versagen vor und räumte ein, sie könne in ihrer Situation kein schlecht bezahltes Praktikum machen. „Das Ganze nennt sich doch ‚Raus aus den Schulden‘ – meine Schulden hat er aber nicht getilgt.“ Summa summarum sei das Zusammentreffen mit dem Schuldnerberater für die Katz gewesen: „Peter Zwegat hat mir keinen einzigen Job besorgt oder meine Situation verbessert. Das alles hat mir kein bisschen geholfen.“

 

 

BU: Eine Psychologin diagnostizierte bei Nadja abd el Farrag ein „Erwachsenen-ADHS“, seither nimmt diese täglich eine Tablette ein.
Foto: highgloss.de

Leave a Comment