Nina Bott: Kein „Do it yourself“ im eigenen Heim

Die Moderatorin von „House Rules“ lässt nur Fachmänner ran

<Hamburg> (cat). Unter den kritischen Augen von Nina Bott hämmern und sägen die Teilnehmer der Renovierungs-Show „House Rules“ wieder was das Zeug hält. Unter großen Risiken, denn für die Sendung überlassen die Kandidaten ihr Eigenheim sieben Tage lang völlig fremden Konkurrenten zur Umgestaltung. Sieht sich Bott als neue Tine Wittler? „Nein – im Gegensatz zu ihr bin ich selbst gar nicht auf der Baustelle, sondern führe durch die Show und mische mich am besten gar nicht erst in die Renovierungsfragen ein“, so die Blondine zur „BILD“. Wie aufregend ein Hausumbau ist, erlebt der Ex-GZSZ-Star gerade am eigenen Leib: „Wir richten zurzeit unser neues Haus ein, das am Waldrand nahe dem Niendorfer Gehege liegt“, so Bott. „Also mitten in Hamburg und trotzdem in der Natur.“ Dort zieht Nina mit Tochter Luna (1), Sohn Lennox (14) und ihrem Lebensgefährten Benjamin Baarz (30) ein. Hobby-Heimwerker haben im neuen Zuhause übrigens keinen Zutritt, sondern nur Fachmänner. „Bei einem Umbau Fremde ranzulassen, ist ein Riesenwagnis“, argumentierte die zweifache Mutter. „Das kann ganz toll werden, aber auch komplett in die Hose gehen.“ Auch Nina wird höchstens die Kinderzimmer einrichten – schließlich liegen die Talente der Schauspielerin ganz woanders, wie sie kürzlich wieder eindrucksvoll bewies: Nach 2002 und 2012 erschien die 39-Jährige jetzt bereits zum dritten Mal sexy abgelichtet im „Playboy“.

 

 

BU: Wie sexy Nina Bott im Eva-Kostüm aussieht, konnten Fans bereits dreimal im Playboy bewundern.
Foto: highgloss.de

Leave a Comment