Der Sänger wurde in Handschellen abgeführt

<Mallorca> (cat). Die „unendliche Geschichte“ geht offenbar weiter: Beim Wellness-Urlaub auf Mallorca griff Nino de Angelo laut „Bild“-Zeitung wieder einmal seine Ehefrau Larissa Schmitt an. Rötungen im Gesicht würden die Schläge beweisen. Mitarbeiter des Hotels, in dem der Zwischenfall stattfand, verständigten die Polizei und der „Jenseits von Eden“-Star wurde in Handschellen abgeführt. Seit 2012 sind die beiden Streithähne ein Paar, die Hochzeit folgte 2014 – vier Trennungen gab es bis heute. Unfassbar: Erst im Februar hatte die Polizei einen Einsatz im Hamburger Haus des Ehepaares. Der Grund: SIE soll IHN geschlagen haben. Laut der 32-Jährigen leidet Nino unter Depressionen, hat Probleme mit Drogen und Alkohol. Im „RTL“-Interview Ende Mai erzählte de Angelo zuletzt, dass sie nun die Kurve bekommen hätten – er und Larissa lebten friedlich auf dem Land. Erstaunlicherweise erhob die Geschlagene im aktuellen Fall keine Anzeige und schrieb sogar auf Facebook: „Es hat keinerlei Handgreiflichkeiten gegeben!“ Es soll eine „kleine Auseinandersetzung“ gewesen sein, „die es zwischen Partnern ab und zu einmal gebe“. Das wäre nichts, was man überbewerten müsse. Sogar eine kleine Liebeserklärung konnte sich die Brünette nicht verkneifen: „Mein Mann hat das Herz am rechten Fleck und ich liebe ihn nicht nur, ich glaube an ihn!“ Das soll einer verstehen…

 

 

BU: Was macht diese Frau mit Nino de Angelo – ohne Larissa wirkt er emotional gefestigt?
Foto: highgloss.de