Hausautomation per App: Einfach und günstig

(djd). Die Zeiten, als Hausautomation aufwendige Installationen, Verkabelungen und Bedienhandbücher erforderte, sind längst vorbei. „Heute steuert und überwacht man Rollläden, Fenster und Alarmanlagen, Licht, Musik, Markisen oder den Garagentorantrieb einfach per Smartphone-App“, erklärt Smart-Home-Experte Rainer van de Weyer von Somfy. Die Installation der Haussteuerung per App ist denkbar einfach. Alles was es dazu braucht, ist eine kleine zentrale Box, die mit dem Smartphone kommuniziert.

 

Apps für alle Fälle

Auf dem Smartphone nutzt man ganz intuitiv und spielerisch Apps für die Funktionsbereiche Fenster, Terrasse und Zugänge. Mehr Informationen dazu gibt es unter www.connexoon.de. Über die Fenster-Funktionen lassen sich zum Beispiel die Rollläden so einstellen, dass sie sich zu einer vorbestimmten Uhrzeit öffnen und schließen oder dass sie per Sonnensensor automatisch gesteuert werden. Beim Verlassen lässt sich das Haus mit einem Touch aufs Smartphone-Display sichern: Alle Rollläden fahren herunter und die Haustür wird verriegelt. In Sekundenschnelle meldet das System, falls doch noch irgendwo im Haus ein Fenster offen steht, und zugleich wird die Alarmanlage scharf geschaltet.

 

Steuerung per Szenario

Die Parallelsteuerung verschiedener Funktionen wird durch „Szenarien“ möglich, die sich individuell zusammenstellen und per Knopfdruck abrufen lassen. Auf der Terrasse kann man solche Szenarien sogar mit einem Handy-Schnappschuss speichern und wieder aufrufen: Ganz in Ruhe kann man Licht, Markise, Musik und mehr so einrichten, bis das Ambiente stimmt, von der Szenerie mit dem Smartphone ein Foto machen und die Szene einfach per Touch auf das Foto wieder abrufen – auf dem Motiv sind alle Einstellungen parallel zum Schnappschuss abgelegt. Mehr Komfort beim nach Hause kommen wiederum verspricht eine spezielle Zugangs-App. Sie nutzt Geofencing und erkennt automatisch, wenn sich ein Hausbewohner mit Smartphone dem Haus nähert. Dann kann zum Beispiel automatisch die Garage geöffnet, die Haustür entriegelt und der Alarm abgeschaltet werden, ohne dass man die Taschen nach dem Schlüssel durchwühlen muss.

 

 

BU: Die schönsten Szenen einfach knipsen, abspeichern und jederzeit wiederholen: Das geht mit einer Smart Home-App für die Terrasse.
Foto: djd/somfy