Sophia Thomalla: Brust geschrumpft

Ob der neue Look ihren beiden Männern wohl gefällt?

<Berlin> (cat). Auch im neuen Jahr reißen die News bezüglich Sophia Thomalla nicht ab: Aktuell sorgte die Schauspielerin für Aufsehen wegen einer Brustoperation. Dabei hat sich die 27-Jährige nicht etwa „aufrüsten“ lassen, wie man wohl glauben mag, sondern ihre Oberweite wirkt im Vergleich zu ihren Urlaubsbildern auf den Seychellen deutlich abgeflacht. Die Tochter von Tatort-Kommissarin Simone Thomalla bestätigte auch prompt den Eingriff gegenüber der „Bild-Zeitung“ und nennt dort gesundheitliche Gründe: „Ich mache viel Sport und da taten öfters mal Brust- und Rückenwirbel weh. Und vorne kleiner schläft es sich auch besser“, so die Blondine. Statt D-Körbchen trage sie nun BH-Größe B. Eine ziemliche Kehrtwende, denn noch im letzten Jahr bekannte sich Sophia als Fan großer Oberweite und sorgte mit dem Posting: „Kleine Titten sind wie Flüchtlinge: Sie sind nun mal da, aber eigentlich will man sie nicht“ für einen Shitstorm auf Twitter. Angeblich sei das ganze zwar nur ein „Social-Media-Experiment“ in Zusammenarbeit mit stern-Kolumnist Micky Beisenherz gewesen, aber die „kleinen Titten“ trägt die Schöne nun selbst. Wie der neue Style wohl ihrem Ehemann Andy LaPlegua gefällt, den Thomalla im letzten Jahr in einer Nacht-und-Nebel-Aktion heiratete? Über das gemeinsame Eheleben des Paares hört man verdächtig wenig, dafür verbringt die frisch gebackene Ehefrau wohl viel Zeit mit ihrem Ex Till Lindemann. Und auch bei Markus Lanz sorgte das Model für Aufsehen, denn zu ihrem Beziehungsstatus befragt, klang es für den TV-Zuschauer verdächtig danach, als ob die Schauspielerin mit den beiden Männern eine Dreierbeziehung führen würde.

 

 

BU: Sophia Thomalla hat zu Mutter Simone ein sehr inniges Verhältnis.
Foto: highgloss.de

Leave a Comment