Sprachentwicklungsstörung: mögliche Ursachen – KITAnGO

Wenn die sprachlichen Leistungen des Kindes nicht in der Altersnorm der kindlichen Sprachentwicklung liegen, besteht der Verdacht einer Sprachstörung. Dabei muss der Rückstand ca. 6 Monate betragen.

 

Auffälligkeiten können sein:

  • ein verminderter Wortschatz
  • ein geringes Sprachverständnis
  • fehlerhafte oder nicht vorhandene Grammatik
  • eine undeutliche bzw. unverständliche Aussprache
  • ein gestörter Redefluss (Poltern, Stottern, Lispeln)
  • eine nicht intakte Hörverarbeitung (auditive Wahrnehmung)
  • eine Störung der eigenen Stimme

 

So unterschiedlich die Auffälligkeiten sein können, so unterschiedlich können auch die Ursachen sein:

  • Ein mangelndes Sprachangebot in der Familie und somit keine Sprachanregungen für das Kind.
  • Eine verzögerte Motorik (allgemeine Bewegungsabläufe des Kindes) bremst automatisch die Sprachentwicklung aus.
  • Muskelfunktionsstörungen im Gesichtsbereich (z.B. Erschlaffung der Zunge und Lippen, Kieferermüdung, Näseln) verhindern die Weiterentwicklung.
  • Geistige Behinderungen wie frühkindliche Hirnschädigung, mentale Retardierung verhindern die sprachliche Entwicklung.
  • Dauerhafte Beeinträchtigung des Hörvermögens durch häufige Entzündungen im Ohr, Taubheit, etc. lassen eine Entwicklung ebenfalls nicht zu.
  • Psychische Beeinträchtigungen wie ADS, ADHS, Mutismus, Autismus, etc. erschweren die Weiterentwicklung des Sprechens.

 

buchtipp-kitango

 

Bitte beachten:

Wenn der Verdacht einer Entwicklungsstörung besteht, sollte unverzüglich ein Fachmann herangezogen werden. Als erste Anlaufstelle kann der Kinderarzt aufgesucht werden. Dieser kann vor Ort eine Diagnose stellen und wenn nötig, die richtigen Anlaufstellen angeben.

 

Weitere Interessante Artikel zum Thema „Sprachentwicklung von Kindern„:

Die kindliche Sprachentwicklung: 1. bis 6. Lebensjahr

Spracherziehung: Förderung des Sprechens

 

 

Foto: Flickr, Melissa Wiese https://www.flickr.com/photos/42dreams/ , CC BY 2.0 https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/

Leave a Comment